Laufen macht Gesund

Bild: ASKÖ

Sektion E.L.F. läuft mit Schnurrbart für Männergesundheit

Alljährlich lassen sich im November Männer einen Schnauzer wachsen, um ein Thema ins Bewusstsein zu rufen, das von ihnen selbst oftmals vernachlässigt wird: die Gesundheit.
So wurde inzwischen zum siebzehnten Mal der „Movember“ begangen, ein Kofferwort aus Moustache (Schnurrbart) und November. Rund um den Erdball werden Spenden gesammelt, mit denen Programme in den Bereichen Prostata- und Hodenkrebs, Suizidvorbeugung, Bewegungsmangel und ähnliches finanziert werden.

Movemberlauf

Der WAT hat den Kampf gegen Bewegungsmangel aufgenommen und einen „Movemberlauf“ im Wiener Prater organisiert. Für den Alsergrund ging die Sektion Egalité, Liberté, Fraternité (E.L.F.) gemeinsam mit Freundinnen und Freunden an den Start und hat auf der Prater Hauptallee ihre Wadeln spielen lassen.

„Ich hätte nicht mit soviel Spaß gerechnet und bin stolz, wie fleißig die Genossinnen und Genossen den Asphalt getreten haben. Mit diesem Sportsgeist und diesem Zusammenhalt wird Laufsport zum Teamsport“, freut sich Sektionsvorsitzender Florian Mader. „Wobei ich dazu sagen muss, die Leute sind es gewohnt für die Partei zu rennen!“

Zurecht stolz: Die LäuferInnen der Sektion E.L.F. und FreundInnen! Bild: ASKÖ
dafür sind die GenossInnen aus der Sektion E.L.F. ins Schwitzen gekommen! Bild: ASKÖ
Die Hauptallee bei herbstlichen Temperaturen zu bezwingen und dabei auch noch Spenden zu sammeln, Bild: ASKÖ

 

Und was meint der ehemalige Profiläufer und Sektionsmitarbeiter Lukas Jersabek, der das ganze Spektakel für die SPÖ Alsergrund organisiert hat?

„Nächstes Jahr sind wir sicher wieder dabei!“