Gemeinderat Marcus Gremel zum neuen Vorsitzenden der SPÖ Alsergrund gewählt

v.l.n.r.: Nikolaus Kowall, Claudia O'Brien, Marcus Gremel, Saya Ahmad, Martin Rendl Bild: Christopher Maurer

Mit Marcus Gremel übernimmt ein Alsergrunder Politiker, der trotz seines jungen Alters (37) bereits viel Erfahrung sammeln konnte. Gremel ist seit fast 20 Jahren in der SPÖ Alsergrund aktiv, war 8 Jahre Bezirksparteigeschäftsführer, 6 Jahre Vorsitzender der Jungen Generation in der SPÖ Wien und 8 Jahre Bezirksrat am Alsergrund. Seit 2015 ist er Wiener Gemeinderat und Landtagsabgeordneter. Gemeinsam mit seinem starken Team hat sich Gremel vorgenommen, die Kernidentität der SPÖ Alsergrund fortzuschreiben.

„Wir stehen gemeinsam für eine progressive und mutige Politik, die standhaft und konsequent für die Anliegen von Menschen eintritt, die nicht mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wurden. Dazu gehört der Einsatz für Verteilungsgerechtigkeit in der Gesellschaft genauso wie auf kommunaler Ebene eine faire Verteilung des öffentlichen Raumes mit mehr Platz für Fuß- und Radwege. Die weitere Steigerung der Lebensqualität aller Bewohner*innen des Alsergrundes ist unser täglicher Auftrag“, so Gremel im Zuge der Bezirkskonferenz.

Ein besonderes Anliegen von Gremel sind die Kinder und Jugendlichen am Alsergrund und in ganz Wien. Als zuständiger Gemeinderat für die Wiener Kindergärten und die Wiener Kinder- und Jugendhilfe ist er davon überzeugt, dass Kinder zu schützen und zu fördern und sie auf ihrem Weg in eine selbstständige und selbstbestimmte Zukunft zu unterstützen, eine der wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft ist. Für den Bezirk bedeutet das an dem Ziel von Ganztagsschulen für alle Alsergrunder Kinder zu arbeiten und die Vernetzung der Bildungsinstitutionen voranzutreiben, um sicherzustellen, dass das lernende Kind und nicht die jeweilige Institution im Mittelpunkt unseres Bildungssystems steht.

Das neue Team wurde mit einer großen Mehrheit gewählt und freut sich auf seine zukünftige Arbeit für die Alsergrunder*innen. „Ich bedanke mich ganz herzlich für das Vertrauen und bin mir dieser großen Herausforderung bewusst, die ich voller Engagement annehmen werde“, betont Gremel.

Er übernimmt die Funktion von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker, der sich gerade jetzt in der Pandemie ganz auf seine Aufgaben als oberster Gesundheitsmanager und Vorsitzender der Soziallandesreferenten konzentrieren möchte.

Um sich mit voller Energie auf diese Aufgaben fokussieren zu können, hat sich Peter Hacker entschieden, den Vorsitz der Bezirkspartei in freiere Hände zu übergeben und damit auch einen Generationenwechsel einzuleiten.

„Peter Hacker managt die COVID-Pandemie mit einer Professionalität, die ihresgleichen sucht. Seine Arbeit zeichnet sich nicht nur durch die Top-Organisation und seinem stets bedachten und umsichtigen Agieren aus, sondern auch durch seine deutlichen Worte – wenn diese notwendig sind. So wurde unser Vorsitzender zu einem der wichtigsten Politiker in unserer Stadt und zu einem Aushängeschild für die österreichische Sozialdemokratie. Seine Strahlkraft und das große Vertrauen, das ihm die Wiener*innen entgegenbringen, sind auch am Alsergrund ganz deutlich spürbar. Die gesamte SPÖ Alsergrund wünscht Peter Hacker viel Erfolg und Kraft für die kommenden Aufgaben. Wir sind uns sicher, dass er uns auch weiterhin gut durch diese schwierige Situation führen wird. Wir werden unseren Stadtrat weiterhin mit aller Kraft in seiner Arbeit unterstützen“, so Gremel abschließend.